Zum Inhalt springen

Osterangebot! 100 € Rabatt auf alle Set-Produkte Code OSTERN100

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Landkreis Heilbronn fördert Stecker-Solargeräte mit 100 Euro

Landkreis Heilbronn fördert Stecker-Solargeräte mit 100 Euro

Landkreis Heilbronn fördert Stecker-Solargeräte mit 100 Euro

Förderung Stecker-Solargeräte

Förderung Stecker-Solargeräte

Um den Einsatz erneuerbarer Energien verstärkt im Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu verankern, fördert der Landkreis Heilbronn ab 1. August 2023 Stecker-Solargeräte mit 100 Euro pro Antragsteller. Insgesamt steht ein Gesamtfördervolumen von 100.000 Euro für 1000 Anträge zur Verfügung.

Mit dieser Förderung will der Landkreis Heilbronn verstärkt für das Thema Photovoltaik werben und alle Bürgerinnen und Bürgern – sowohl Hauseigentümer als auch Mieterinnen und Mieter – dabei unterstützen, einen Teil ihrer Stromversorgung auf erneuerbare Energie umzustellen. Damit will der Landkreis einen weiteren lokalen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verringerung von Treibhausgasemissionen leisten.

Antragsberechtigt sind alle natürlichen Personen, insbesondere Vermieterinnen und Vermieter, Mieterinnen und Mieter oder Eigentümerinnen und Eigentümer einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus bzw. eines Einfamilienhauses innerhalb des Landkreises Heilbronn.

Gefördert wird die Installation von Stecker-Solargeräten – auch Balkon-Photovoltaik oder Plug-In-Photovoltaik genannt –, wenn sie ausschließlich privat genutzt und nach dem 1. August 2023 beschafft wird.

Zudem muss die Anlage allen gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Gemäß der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg werden darunter derzeit Solarmodule mit einer Leistung von bis zu 600 Watt und einem Wechselrichter verstanden, die an einen Stromkreis angeschlossen werden. Mit Blick auf eine gesetzliche Anpassung, die voraussichtlich in den kommenden Monaten erfolgen wird, können aber auch schon jetzt 800-Watt-Anlagen installiert werden, wenn diese bis zur Gesetzesnovelle nachweislich auf 600 Watt gedrosselt werden können.

Einzureichen sind die Rechnung des Stecker-Solargeräts sowie der Anmeldenachweis beim örtlichen Netzbetreiber. Der Förderantrag kann nach Inbetriebnahme des Solargeräts gestellt werden, allerdings erlischt der Anspruch auf Förderung sechs Monate nach Inbetriebnahme.

Förderanträge können ab Dienstag, 1. August 2023, hier gestellt werden.

Aktueller Hinweis: Derzeit kommt es zu einer Verzögerung bei der Antragsprüfung.

Downloads

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Mehr lesen

 Neue Gesetzesänderungen für Balkonkraftwerke in Deutschland in 2024
Balkonkraftwerke

Balkonkraftwerk 800 Watt ab wann ?

Neue Gesetzesänderungen für Balkonkraftwerke in Deutschland in 2024

Weiterlesen
Photovoltaik-Angebote und Tipps für Solarmodule kaufen
Balkonkraftwerke

Nachhaltiger Start ins Neue Jahr

Nachhaltiger Start ins Neue Jahr mit Photovoltaik-Angeboten und Solarmodulen: Beginne das Jahr 2023 auf umweltfreundliche Weise mit unserem neuen Blogbeitrag "Nachhaltiger Start ins Neue Jahr: Pho...

Weiterlesen